Über uns

Wir, das sind Jürgen Meis und Gabi Koepp. Wir wohnen in Viersen-Helenabrunn und sind beide Vollzeit berufstätig. Jürgen beim Sportamt der Stadt Mönchengladbach, Gabi im Kundencenter einer Krankenkasse in Viersen. Als Ausgleich dazu haben wir viele Hobbys. Ein ganz besonderes ist für uns das Radiomachen. Jürgen hatte immer schon die Idee dazu und träumte von einer eigenen Musiksendung. 2015 absolvierte er dann einen Kurs und wurde zertifizierter Radiomacher. Kurz darauf machte ich ihm das nach und lernte, wie man Radiosendungen schneidet. Nun teilen wir beide das tolle Hobby! (Foto: NRWision)

Unser Team

Wir sind mehr als ein nur ein Haufen Radioverrückter: 
Je nach Lust und Zeit wechseln wir uns bei der Ideenfindung, den Interviews, Moderationen und beim Schneiden ab. Wer zu unserem Team gehört? Scrollt einfach weiter:)!

Jürgen Meis

 Am 11. Mai 2015 habe ich mir einen alten Traum verwirklicht und die erste Oldiesendung im offenen Kanal von Radio 90,1 Mönchengladbach moderiert. Es war ein „Slade-Special“ – passend zu meiner Jugendzeit, in der ich einfach plattenverrückt war und fast jede freie Minute damit verbrachte, gemeinsam mit Freunden im Jugendheim die schönen, alten Vinylplatten aufzulegen und Musik zu hören. Und mit unserem Team von Studio Nierswelle macht es einfach Spaß, weil wir uns  selber die Themen und Songs aussuchen können. Nachdem ich das Radiozertifikat absolviert hatte, ging es sofort on Air! Mittlerweile sind es über 200 Sendungen geworden. Zunächst wurden die Sendungen in MG-Bettrath von einem Fachmann geschnitten. Dann hat sich Gabi mit der Software beschäftigt und wir produzieren und schneiden alles selber zuhause. Und die positiven Feedbacks geben uns Recht. Mittlerweile haben wir sechs verschiedene Sendeformate und freuen uns wie am ersten Tag, wenn wir wieder neue Sendungen produzieren dürfen. 

Gabi Koepp

Ich wohne in Viersen-Helenabrunn. Ich arbeite im Kundencenter einer Krankenkasse in Viersen. Mein Tag könnte 49 Stunden haben, ich hätte keine Langeweile. Ich fotografiere gern, besonders mit meiner Glaskugel, spiele Theater und plotte. 

Als Jürgen anfing, mit seinem Mikro Interviews aufzunehmen und Radiosendungen zu planen, dachte ich noch…oje…was hat er vor? Warum investiert er so viel Zeit und Mühe für etwas, was keiner hören möchte – wie falsch ich damit doch lag!!! Schon das erste Slade-Special wurde weltweit gehört und die Resonanz war toll. Schnell hat auch mich das Radiovirus gepackt und ich habe mich mit der Schneide-Software beschäftigt, Texte korrigiert und eingesprochen. Na klar…auch ich hab dann das Radiozertifikat gemacht…und seitdem macht es viel Spaß, immer neue Sendungen zu produzieren, die nun sogar über die Mediathek der NRWision von Jedermann abgerufen werden können!   


Michael Franken 

Seit meinem 14. Lebensjahr begeistere ich mich für das Radio. Zu Anfang mit eigenen Cassettenprojekten, dann als Kurzwellenpirat über Radio Delmare in Milano, führte mich der Weg zu den Ostbelgischen Radiosendern. Ab 1989 ist der Bürgerrundfunk meine Heimat. Seit dieser Zeit betreue ich auch die Radiowerkstatt studiotv in Jugendzentrum St.Tönis. (https://www.facebook.com/Apfelstadtradio/)

Als Medientrainer bin ich seit 2010 für die Landesanstalt für Medien NRW tätig für die Ausbildung der angehenden Bürgerradiomacher. Ebenso steht die Medienkompetenzvermittlung von Kindern und Jugendlichen stets im Focus meiner Arbeit. Für die Nierswelle bin ich als Berater, Sendeplatzdienstleister und natürlich Ausbilder aktiv. Hören kann man mich in den Sendungen "Freizeitmagazin", "Clubzeit" und "Wellenreiter". Das Bürgerradio in NRW ist für mich eine Perle der Demokratie. 

Stefan Thielen

Stefan ist ein Vollblutmusiker. Die Musik wurde ihm schon in die Wiege gelegt. Seit 1985 macht er Musik in verschiedenen Richtungen. Er spielt in vielen Bands und ist ein musikalisches Multitalent. Ob Saxophon, Schlagzeug, Banjo, Gitarre - er spielt fast alle Instrumente und er singt auch selber dazu. Er hat schon auf der ganzen Welt gespielt, in den USA, in Spanien, der Schweiz und in den arabischen Ländern. Dort war er sogar schon im Fernsehen zu sehen. Er spielt auf Bühnen, in Hotels, in Pubs - wo auch immer er gebucht wird. Der gelernte Kfz-Mechaniker hat vor über 20 Jahren schon einmal eine Platte produziert. Nun aber hat er sich selbst einen Traum erfüllt: Eine eigene CD: "Rock´n Roll Sunset" mit zehn selbst geschriebenen Songs. (Foto Mitte)

Martina Becker

Ich bin mit dem Radio aufgewachsen. Insbesondere habe ich es geliebt, mit meinem kleinen Rekorder mittwochs Mal Sondocks Sendungen aufzunehmen. Musik und Radio hören bestimmen mein Leben. 

 

 

Dr. Sylvia Bradtmöller

Mein Name ist Sylvia Bradtmöller, ich arbeite als Dozentin in der Erwachsenenbildung und gebe meine Begeisterung für Englisch und Chemie an Interessierte weiter. Nebenbei bin ich noch Stadtführerin im schönen Mönchengladbach und habe lange Zeit für Text und Bild bei der Lokalredaktion unserer Wochenzeitungen gesorgt. Da lag das gesprochene Wort nahe – nach Workshop bei der VHS, bei dem ich den Jürgen kennen gelernt habe, und Zertifikat bei Michael Franken konnte es losgehen. Anfangs noch beim Niersradio, jetzt, sofern es die Zeit erlaubt, bei Studio Nierswelle.

Ohne Musik und Radio geht bei mir gar nichts. Seit frühester Jugend ist das Erste, was ich nach dem Aufstehen mache: Radio an – noch vor Kaffee kochen! Radio ist direkt, informativ, bringt’s auf den Punkt. Es muss die Botschaft rüber bringen ohne Foto und Schnickschnack – oft eine Herausforderung!


Jörg Tomzig

Radio gehört habe ich immer schon gerne. 1985 begann ich bei der VHS Düsseldorf mit Radioworkshops. Dann haben wir im Medienverein Radiomachen geübt und uns auf den Offenen Kanal gefreut. 

1991-93 habe ich im Bürgerfunk auf Welle Niederrhein erste eigene Radiointerviews geführt und Beiträge gestaltet, unter Anleitung von Michael Franken, Studio TV. 

Nach einer Familienpause stieg ich 1999 wieder ein: der Stadtsportbund MG suchte Aktive für eine monatliche Sportsendung im Bürgerfunk in Mönchengladbach auf UKW 90,1 MHz. Daneben kam ich über Beitrage im „Blickpunkt MG“ zur eigenen Sendung im Niersradio: „Profile“ - hauptsächlich Interviews mit Autor*innen aus der Region. 

Und so schließt sich der Kreis: bei Studio Nierswelle kann ich meine Hobbys Lesen, Buchtipps geben und Gespräche mit Autor*innen führen bestens verbinden.

Foto: Interview mit Sascha Gutzeit (links) und Jörg Tomzig (rechts)

 

 

 

Jochen Oberlack

 

Meine erste Quelle für Musik war das Radio. All die neuen Klänge kamen durch eine alte Röhrenkiste direkt in mein Zimmer. Jeder Song war eine neue Welt und die Sounds flüsterten mir zu, ich solle Rockstar werden. Marc Bolan von T. Rex mit Glitzeranzug und goldener Gitarre machten mich bald darauf zum Gitarristen. Das Radio wurde mein erster Gitarrenverstärker und ich habe todesmutig so manchen Stromschlag überlebt. Aus der geplanten Weltkarriere wurde nichts, doch der Musik bin ich immer treu geblieben – und dem Radio.




 

 

Anika Birrewitz


Anika, Tochter von Jürgen Meis und Herztochter von Gabi hat ebenso Spaß am Radiomachen. Auch sie hat das Radiozertifikat beim Michael absolviert, hat aber durch ihren Job und die zwei Kinder weniger Zeit. Zur "Familien"-Sendung war sie natürlich mit an Bord!  

Nils Meis

Nils, Sohn von Jürgen, hat auch irgendwann "Blut geleckt" und sein Radiozertifikat bei Michael Franken gemacht. Bei der "Familien"-Sendung war er natürlich mit von der Partie:)!

Cathi Hohaus

Ich hatte schon immer ein großes Interesse an Medien und Journalismus. Als Kind habe ich für die Schülerzeitung geschrieben und schon damals habe ich gesagt: " Ich möchte unbedingt mal ins Radio!" Jürgen und Gabi haben mir die Möglichkeit gegeben, meinen ersten Beitrag zu moderieren und mich mit der Radiowelt vertraut gemacht. Ich hatte sofort einen Riesenspaß! Die Arbeit mit vielen interessanten Menschen, das kreative Denken beim Produzieren eines Beitrags, die Freude, wenn man seine eigene Stimme im Radio hört. Und natürlich habe ich dann auch mein Radiozertifikat absolviert. Ich freue mich, Teil eines so tollen Temas zu sein! 

Carmen Lange 

Carmen ist unser neuestes Team-Mitglied. Sie ist Fotografin aus Leidenschaft und war bisher mehr auf den Fußballplätzen der Region unterwegs. Die "Premiere" feierte sie bei uns beim SAGA-Konzert in der Red Box. Von jetzt an wird es also richtig professionelle Fotos bei uns geben! 

Wer war oder ist noch dabei...!?

Oben v.l.n.r.: Suomi Frollein, Anke Bridonneau, Angela Niehues
Unten v.l.n.r.: Rainer Niehues, Marion Sommer, Cathi Hohaus
By the way: Angela Niehues hat unser Logo entworfen:)! 

Unsere Maskottchen

Ohne Maskottchen geht gar nichts....und das sind: FROG, der grüne Frosch  und manchmal SID, das Faultier (gerade noch unterwegs, er braucht etwas läääänger:)!). Die zwei haben immer nur Unsinn im Sinn...aber missen möchten wir sie natürlich nicht.